Schutzmaßnahmen Corona-Virus

Corona

Für alle unsere Dienste und Einrichtungen haben wir Schutzmaßnahmen ergriffen, um die Verbreitung des Corona-Virus zu unterbinden. Diese werden täglich aktualisiert.

Daher haben wir uns entschieden, in allen unseren Diensten und Einrichtungen Besucher*innen und Dienstleistern keinen unmittelbaren Zugang zu ermöglichen. Sollten Sie im Ausnahmefall doch Zugang erhalten, ist es  zwingend notwendig, dass wir Ihre Kontaktdaten sowie einige weitere Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand notieren.

Die Kund*innen der Caritas-Zentren bitten wir, die Online-Beratung zu nutzen. Wenn Sie das Thema auswählen, bei dem Sie Beratung wollen, sich dann registrieren und Ihre Postleitzahl eingeben, werden Sie direkt mit einem / Ihrem Berater verbunden. Sie können natürlich auch anrufen. Nutzen Sie dazu die Telefonnummer in der Kontaktspalte.

Alle unsere Beratungsangebote stellen zunächst bis zum 31. Mai 2020 komplett auf Telefon-Beratung und/oder Online-Beratung um. Dokumente und Bescheide können auch online mit Ihnen bearbeitet werden. Wir informieren Sie auf dieser Seite, wenn wir die Schutzmaßnahmen wieder aufheben können.

Für eine seriöse Information empfehlen wir die Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: https://www.bzga.de/

Herzlich willkommen!

 

Winfried Hoffmann

Wir bieten vielfältige Angebote und Hilfen für Menschen aller Altersgruppen - vom Kleinkind bis zum Erwachsenen - an.

Wenn Sie bei Ihren Kindern Auffälligkeiten in der Entwicklung beobachten, wenden Sie sich bitte an unseren Bereich „Frühe Hilfen“. Unsere Frühförder- und Beratungsstelle berät und unterstützt Sie gerne.

Darüber hinaus bieten wir auch Kindertagesstätten und Regelkindergärten fachliche Unterstützung und Beratung an.
Für Kinder und Jugendliche, die geistig und körperlich oder schwerst-mehrfach behindert sind, bieten wir Förderung und Betreuung an:

  • ambulant bei Ihnen zu Hause
  • im Kindergarten
  • bei der Gestaltung der Freizeit 

Für Erwachsene mit Behinderung bieten wir in unserer Einrichtung an:

  • Betreuung und Förderung in unserer Tagesförderstätte in Zweibrücken
  • Freizeitbetreuung durch den ambulanten Betreuungsdienst
  • Wohnplätze mit Betreuung und Assistenz in Zweibrücken
  • Wohnplätze mit Betreuung und Assistenz an zwei Standorten in  Landstuhl und einem Standort in Ramstein-Miesenbach
  • Kurzzeit-Wohnen in Zweibrücken und Landstuhl
  • Intensiv ambulant betreutes Wohnen in Landstuhl

Des Weiteren bieten wir individuelle Betreuung zu Hause an.

Wir geben behinderten Menschen jeglichen Alters die Assistenz, Förderung und Zuwendung, die sie benötigen, um ein sinnerfülltes und selbstbestimmtes Leben zu führen. Es ist unser Ziel, Menschen mit Behinderung die selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen und Eltern und Familienangehörige zu unterstützen.

Bei einem Besuch in unserer Einrichtung können Sie sich gerne persönlich ein Bild von unseren Angeboten machen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Winfried Hoffmann
Gesamtleiter der Caritas-Förderzentren
Paul Josef Nardini und St. Martin 

Pressemitteilung

Ausstattung zum Schutz vor dem Corona-Virus / Matteo Ceruti / Adobe Stock Foto

Die Caritas-Sammlung im Mai 2020 kommt der Schutzausstattung für Mitarbeiter*innen in stationären Einrichtungen des Caritasverbandes für die Diözese Speyer zugute. mehr

Pressemitteilungen

Von:
  • Pressemitteilungen
06.04.2020

“Den Alltag so gut wie möglich gestalten“

Bewohner der Caritas-Wohngruppen können aufgrund der Corona-Krise nicht mehr in die Werkstätten für Menschen mit Behinderung gehen. Jetzt sindTagesstruktur und Kreativität gefordert. mehr


20.08.2019

Viel Spaß in der Spielstraße

Zum großen Kinderfest, dem 22. Tag der Gören und Lausbuben, lädt St. Ingbert am Samstag, 14. September, von 10 bis 16 Uhr in die Fußgängerzone ein. Auch die Einrichtungen der Caritas beteiligen sich mit Angeboten in der Spielstraße. mehr


03.07.2019

Bedarfsermittlung auf einheitlicher Basis

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas-Förderzentren lernen bei Praxisschulung den Umgang mit ICF, einer einheitlichen Bedarfsermittlung in der täglichen Arbeit mit Menschen mit Behinderung. mehr


11.03.2019

Trotz Regen gutgelaunt Fasnacht gefeiert

Wetterfestigkeit bewiesen die Besucher des Zweibrücker Fasnachtsumzugs am Dienstag, 5. März. 34 Wagen fuhren durch die Straßen der Stadt, einer der Wagen wurde vom Caritas-Förderzentrum Paul Josef Nardini in Zweibrücken gestellt, auf dem ... mehr


09.11.2018

Viele Fragen auf dem Weg zu mehr Selbstbestimmung

Landessozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthaler Sozialministerin zu Besuch in der Wohnstätte St. Elisabeth, Landstuhl. Sie sprach mit Führungskräften, Mit-arbeitern und Bewohnern über die Umsetzung des neuen Bundesteilhabegeset-zes, das 2020 ... mehr